Kipphebelwelle Satz, gr. Modelle HMB

  • Artikelnummer: 12031800-HMB-Satz
  • ISBN:
309,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • Lieferzeit: 2 - 4 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung

Ab sofort erhältlich.

 

Kipphebelwellensatz (4 Stück), gr. Modelle spezial.

V7, 850 GT, V7-Sport, 750-S, 750-S3, 850-T, 850 T3, T4, LM-1, LM-2, 1000-SP, V 1000-G5, Convert, 850 T5, LM-3, Cali-2, Cali-3, Mille GT, SP-2, SP-3, LM-1000, 1000S, Quota 1000, Quota ES, Cali-1100, Cali-1100 i,  Cali-Spezial, Cali-EV, Stone, Jackal, 1100-Sport, 1100 Sport ie, V11, . Cali Classic, Vintage, Bellagio, Griso, Breva, Norge, 1200 Sport.

Nur bei HMB!

Da die original Kipphebelwelle schon seit längerem nicht mehr lieferbar ist, mussten wir auf italienische Zubehörteile zurückgreifen. Wie so oft ging das auch eine Weile gut, nur wurde die Qualität von Charge zu Charge immer Schlechter. Wir haben daraufhin jede Welle einzeln vermessen, das ist keine Dauerlösung.
Es musste eine eigene Produktion her! Zunächst war "nur" eine präzise gefertigte Welle geplant, genau wie das Original. Doch im Zuge des Designs traten immer einige Schwächen der Konstruktion Kipphebelbock/Kipphebelwelle zu Tage. So wurde aus einer simplen Welle ein gutes Stück Konstruktionsarbeit. Es sollte eine Lösung sein, die keine weiteren Änderungen am Kipphebelbock oder den Kipphebeln selbst erfordert, sowohl bei den Rundmotoren wie auch bei den eckigen.
Da die Kipphebelschmierung bei Moto Guzzi im Öldruck-Kreislauf liegt, war eine optimale Schmierung, neben der Präzision der Welle selbst, oberstes Entwicklungsziel.


Das Problem:

1.
Ungenaue Fertigung bezüglich Durchmesser und Rundheit, mangelhafte Oberflächenhärte. Das kann man an den Verschleißspuren gut sehen. Eine Härteprüfung bestätigte diesen Verdacht.

2.
Konstruktionsbedingt wird die Welle nur an einem Ende fixiert. Das mag zwar ausreichen um die Welle am herausfallen zu hindern, lässt aber eine vertikale Bewegung am anderen Ende zu. Geräusche und verringerter Ventilhub sind die Folgen.

3.
Am fixierten (oberen) Ende wird die Welle im Bock durch die Befestigungsschraube nach oben gezogen. Dadurch wird unter der Welle ein Spalt frei, aus dem Öl austritt. Der Spalt ist kontruktionsbedingt dort, wo man so etwas am wenigsten brauchen kann. Nämlich direkt am Öleintritt!
Dieses Öl tritt aus bevor es überhaupt in den Kipphebel gelangen kann, "fehlt" dann zur Schmierung des Kipphebels und sorgt zudem für Druckverlust im ganzen Motor. An unserem Motorprüfstand konnte man gut sehen dass an den oberen Enden unerwartet viel Öl austritt. Moto Guzzi scheint von diesem Problem zu wissen, denn bei den neueren Motoren Griso/Breva 1100 gab es 2 O-Ringe die zwischen Zylinderkopf und Kipphebelbock den Öleintritt zum Bock abdichten sollten. Das war gut gemeint und sicher ein Vorteil, aber die Verluste an der Kipphebelwelle sind weit größer. Da setzen wir an.

Die Lösung:

Wir haben eine präzise, feingeschliffene Welle mit einer guten Öberflächenhärte entwickelt, die beidseitig fixiert ist und einen ungewollten Ölaustritt verhindert. Das erreichen wir mit 2 Klemmkegeln und einem O-Ring. Die Kegel spreizen die Enden minimal auf, so daß  die Welle fixiert, und nach außen dicht ist. Der O-Ring sorgt für die innere Abdichtung. Zusätzlich wird die Welle noch  mit einer abgedichteten Schraube in der Originalbohrung des Kipphebelbocks befestigt.
Das Prinzip der Klemmkegel ist nicht neu, es wurde z.B. bei einem namhaften deutschen Sportwagenhersteller über 30 Jahre mit Erfolg angewendet.
Natürlich wurde das Ganze ausgiebig auf der Straße  und auf unserem Motorenprüfstand getestet. Das Ergebnis zeigt, der Ölaustritt ist unterbunden und der Motor läuft subjektiv ruhiger im Vergleich.

Zum Schluss ein Wort zum Preis. Die nicht mehr lieferbare Originalwelle kostete seinerzeit über 120 Euro, bei allen Nachteilen der Konstruktion. Die Zubehörwellen kosteten zwar nur einen Bruchteil davon, sind aber meist untermaßig und schlecht gehärtet. Schlichtweg ungeeignet für eine seriöse Motorinstandsetzung.

Ein vorher-nachher Video:

https://www.youtube.com/watch?v=V4JeQGNjqdg

Das Montagevideo:

https://www.youtube.com/watch?v=lq9_4S8evrk

 

 

info Natürlich spielt der Verschleiß des Kipphebels selbst auch eine Rolle. Zwar verschleissen die Wellen erfahrungsgemäß schneller, dennoch sollte man hier eine Überholung in Erwägung ziehen. Insbesondere bei Motoren ohne Ölfilter, oder Motoren mit hoher Laufleistung. Im Lauf der Jahre betten sich Partikel in die weiche Lagerbuchse der Welle ein, die dann den Verschleiß fördern.
Dieser Artikel besteht aus : (Mehrfach vorhandene Positionen werden nur einmal gelistet)
Dieses Produkt ist kompatibel zu:
Zu diesem Produkt empfehlen wir: